Rems Murr Pokal 2016
Rems Murr Pokal 2016

     8. Rems Murr Pokal 2017 vom 04.08.-06.08.

Termin schon vormerken! Wir freuen uns auf euch.

                       7. Rems Murr Pokal 2016

        05.08. - 07.08. Schorndorf, Backnang, Fellbach

Drei Rennen, drei Strecken, drei beeindruckende Tage!

08.08.2016: Bilder vom Rems Murr Pokal 2016

Vielen Dank an unsere Fotografin Veronika Schäf.

07.08.2016: Etappe Fellbach und Gesamtwertung

Bei herrlichem Kaiserwetter erwartete die Rennfahrer in Fellbach am Kappelberg die dritte und letzte Etappe des Rems-Murr-Pokals 2016. Traditionell ist diese Etappe von den meisten Rennfahrern gefürchtet, da sie einige steile Höhenmeter zu bieten hat.

 

Bei den Jedermännern wurde das Rennen um die Gesamtwertung schnell entschieden, als der führende Stefan Schairer, gemeinsam mit dem späteren Etappensieger Markus Westhäuser, eine Attacke fuhr, die die Konkurrenz nicht mitgehen konnte. Im Hauptfeld befand sich der zweitplatzierte Kai Schrödter, der den Anschluss zur Spitzengruppe nicht schaffte. Durch den zweiten Platz in der dritten Etappe, konnte Stefan Schairer seine Punkte in der Gesamtführung ausbauen und sicherte sich den Gesamtsieg bei den Jedermännern. Wolfgang Liebl vom MRSC Ottenbach schaffte mit seinem 6. Platz auf dem Kappelberg den Sprung auf Platz 2 in der Gesamtwertung vor Kai Schrödter.

 

Beim Rennen der Elite-Klasse kam es zum Showdown am Kappelberg zwischen den vier Erstplatzierten im Gesamtklassement. Gleich zu Beginn ergriff der Gesamtführende Jannik Steimle die Initiative und attackierte mit Vollgas den Berg hinauf. Nur Julian Kern konnte sein Hinterrad halten. Beide bildeten somit die Spitzengruppe, die nun vom Hauptfeld, angeführt vom Team Vorarlberg, verfolgt wurden. Im ersten Drittel des Rennens stürzte Julian Kern und verlor somit den Anschluss an den Führenden Jannik Steimle, der ab diesen Moment alleine dem Feld davon fuhr. Doch der Sieger der zweiten Etappe, Patrick Schelling blieb ruhig und fuhr gemeinsam mit seinem Teamkollegen Francesco Zurita Martinez nach und nach das Loch zu Steimle zu. Es kam wie es kommen musste, Patrick Schelling vom Team Voralberg setzte zum Gegenangriff und fuhr souverän zum Sieg. Sein Teamkollege Francesco Zurita Martinez sicherte sich den zweiten Platz vor Jannik Steimle, der mit einem Punkt Abstand die Gesamtwertung gewann. Julian Kern konnte trotz Sturz den 4. Platz in Fellbach erreichen.

 

Wir gratulieren allen Siegern und Teilnehmern des Rems-Murr-Pokals 2016 und freuen uns jetzt schon auf das Jahr 2017 bei dem es wieder heißt:

 

Drei Rennen, drei Strecken, drei beeindruckende Tage!  

Elite Fellbach.pdf
PDF-Dokument [159.8 KB]
Gesamtwertung Elite.pdf
PDF-Dokument [614.1 KB]
Sonderwertungen Elite.pdf
PDF-Dokument [331.7 KB]
Mannschaft Elite.pdf
PDF-Dokument [293.0 KB]
Jedermann Fellbach.pdf
PDF-Dokument [159.9 KB]
Gesamtwertung Jedermann.pdf
PDF-Dokument [616.8 KB]

06.08.2016: Etappe Backnang

Die 2. Etappe versprach mit ihrem steilen Anstieg durch die Innenstadt einen spannenden Wettbewerb. In der Jedermannklasse konnte das Activity Racing Team mit dem kraftvollen Ausreißer-Sieg von Tobias Morlock und dem zweiten Platz von Rolf Hofbauer glänzen. Die Rennfahrer die für das Activity Racing Team gestartet sind, konnten ihre alte Klasse aufblitzen lassen und das stark besetzte Jedermannfeld dominieren. Der Sieger der ersten Etappe aus Schorndorf, Stefan Schairer, konnte mit seinem 4. Platz die Gesamtführung verteidigen.

 

In der Elite-Klasse hat das Team Vorarlberg mit dem fulminanten Sieg von Patrick Schelling  zum Gegenschlag ausgeholt. Auf dem selektiven Kurs von Backnang konnte Patrick Schelling mit 49 Sekunden Abstand vor dem zweitplatzierten, Tim Schlichenmaier, die Etappe gewinnen. Dadurch kommt es in der dritten und letzten Etappe in Fellbach zu einem  Vierkampf um den Gesamtsieg zwischen den Ersten vier in der Gesamtwertung.  Gerade nur fünf Punkte trennen den viertplatzierten vom Gesamtführenden, Jannik Steimle, vom Team Intersport Hettich. Eine spannende und harte Etappe erwartet die Fahrer in Fellbach am Kappelberg.

05.08.2016: Etappe Schorndorf

Die 1. Etappe in Schorndorf des Rems-Murr-Pokals 2016 hat wie im letzten Jahr unter „stressigen“ Bedingungen ihren Einstand gehabt. 2015 hatte ein Brand in der Schorndorfer Innenstadt die 1. Etappe gefährdet. Dieses Jahr sorgte der starke Regen vor dem Rennen für Sorgenfalten bei den Rennfahrern und Organisatoren. Doch bis zum Rennbeginn war der Regenschauer vorüber und die Strecke zum größten Teil trocken.

Die knapp 2000 Zuschauer am Straßenrand erlebten wieder einmal rasanten und spannenden Radsport mit gut besetzten Starterfeldern in der Jedermannklasse und der Elite.

Bei den Jedermännern konnte sich im „Großen Finale“ Stefan Schairer im Sprint vor Kai Schrödter und Sebastian Vidal Campos vom Activity Racing Team durchsetzen.  Beste Frau war Jeannine Mark.

In der Elite-Klasse, die den Zuschauern ein atemberaubend schnelles Rennen zeigte,  konnte Jannik Steimle mit einer sensationellen Solofahrt den ersten Platz für sich beanspruchen. Julian Kern belegte den zweiten Platz vor Alexander Krieger.

 

Elite: 1. Jannik Steimle

         2. Julian Kern

         3. Alexander Krieger

 

Jedermann Großes Finale: 1. Stefan Schairer

                                            2. Kai Schrödter

                                            3. Sebastian Vidal Campos

 

Jedermann Kleines Finale: 1. Adam Diem

                                            2. Norbert Stegmüller

                                            3. Jan Jansen

 

Frauen:   1. Jeannine Mark

                2. Linda Scholübbers

                3. Nina Krauss

 

02.08.2016: Startlisten

01.08.2016: Vorbericht

Ein Blick auf die diesjährige Starterliste der Elite beim Radsport-Event „Rems-Murr-Pokal“, zeigt den hohen Stellenwert des Rennens bei den Profis in der Radsportszene und verspricht erwartungsgemäß drei Tage spannenden und hochklassigen Radsport.

Mit dem Kontinental-Team „Team Voralberg“ aus Österreich konnten die Veranstalter auch dieses Jahr ein Team mit internationaler Klasse für die Veranstaltung gewinnen. Das „Team Voralberg“ reist mit fünf Fahrern in das Remstal. Darunter ist Patrick Schelling, der drittplatzierte der Österreich-Rundfahrt 2016, der um den Gesamtsieg fahren wird. Vorjahressieger Jannik Steimle steht ebenfalls an der Startlinie und wird seinen Erfolg von 2015 als Gesamtsieger wiederholen wollen. Unter den 70 Startern in der Elite-Klasse ist auch der ehemalige ProTour Profi und U23 Europameister Julian Kern dabei, der mit seinem Team ebenfalls das Gesamtklassement anpeilt. Das regionale Team Activity Racing Team steht mit Fahrern aus der Region am Start und erhofft sich einige Akzente im Rennen der Elite zu setzen. Der Veranstalter ist über die namhaften Starter erfreut und kann dem begeisterungsfähigen Publikum in den Etappenorten Schorndorf, Backnang und Fellbach Radsport auf Profiniveau bieten.

Der Rems-Murr-Pokal beginnt traditionell in Schorndorf mit dem Jedermannrennen. Im Anschluss haben die Kinder beim Kinderrennen die Möglichkeit „Rennluft“ zu schnuppern, bevor dann die Elitefahrer auf Rundenjagt in die Schorndorfer Nacht enteilen. Beim Sprinterrennen, das auch in Schorndorf startet, fahren die Rennfahrer um das begehrte Sprintertrikot. Auf der zweiten Etappe in Backnang und der dritten Etappe in Fellbach wird eine Hebebühne aufgestellt, bei der Zuschauer die Möglichkeit haben das Rennen und die Umgebung von oben zu genießen. Das große Finale findet in Fellbach am Kappelberg statt. Hier wird der Gesamtsieg vermutlich am Berg entschieden und bietet für die Zuschauer am Streckenrand hautnahen Radsport vom Feinsten. Vor dem Eliterennen startet, wie auch in Backnang, das Rennen der Jedermänner, gefolgt vom Kinderrennen und den kraftvollen Parallel-Sprints.

An allen drei Etappenorten steht ein Showroom-Truck von BULLS mit Test-E-Bikes für die Zuschauer bereit und in Fellbach wird es wieder eine Oldtimer-Show geben. Es erwarten die Zuschauer wie jedes Jahr drei spannende und erlebnisreiche Tage beim Rems-Murr-Pokal.

27.07.2016: Es ist soweit DANKE zu sagen

Da es heutzutage nicht selbstverständlich ist das ein Unternehmen eine Veranstaltung unterstützt, ist es umso schöner dass wir mit unseren Partnern langfristige Sponsoren haben, die es uns und den Sportlern erlauben unseren Sport auf den Straßen von Schorndorf, Backnang und Fellbach zu zeigen.

 

Aus diesem Grund möchten wir uns schon jetzt bei allen bedanken und freuen uns auf drei super Tage im Rems-Murr-Kreis.

25.07.2016: RegioCup

Erneut zusätzliche Ehrung, Pokal und Preise für den besten regionalen Fahrer (lizensiert über einen Verein aus nachfolgender Liste) als Gewinner des RegioCups Rems Murr Pokal 2016, gesponsert und gefördert von der SportRegion Stuttgart. Also dann schnell anmelden…

20160630_Vereine für RegioCup.pdf
PDF-Dokument [33.0 KB]

21.07.2016: Preise, Preise, Preise.....

Jetzt noch die letzten Plätze im Jedermannrennen sichern. Als Hauptpreis für den Sieger der Jedermannklasse gibt es einen Einkaufsgutschein im Wert von 750,- €, gesponsert von Zweirad Center Urban in Backnang. Weitere tolle Sachpreise warten auf die folgenden Platzierten. Auch die Frauen und Senioren gehen nicht leer aus.

 

In der Eliteklasse warten Sieg- und Prämiengelder im Wert von gut 5000 € !!!

 

Meldeschluss ist der 29.07.2016

13.07.2016: Vorjahressieger kommt auch 2016

Neben dem Prämierensieger hat auch der Vorjahressieger Jannik Steimle sein kommen angemeldet. Er kommt mit der Erfahrung aus der Österreichrundfahrt, welche am vergangenen Sonntag beendet wurde.  Anfang des Jahres wechselte Jannik zum KT-Team Felbermayr Simplon Wels. Am RMP wird er in einem gemischtem Team an den Start gehen um seinen Vorjahressieg zu verteidigen. Neben ihm sind der RMP Gesamtsieger von 2011 Andreas Mayr, der Lokalmatador Tim Schlichenmaier, Rainer Rettner und Roberto da Costa Maira im Team.

29.06.2016: Prämierensieger kommt zurück

Julian Kern, der Gesamtsieger der 1. Austragung 2010, kommt mit seinem neuen Verein RSV Yburg Steinbach zurück zum RMP. Er startet mit einer Mannschaft von Nachwuchsfahrern von denen wir in den nächsten Jahren bestimmt hören werden. Julian war selbst U23 Europameister im Jahr 2011.

 

Wir freuen uns sehr ihn bei uns wieder zu Begrüßen.

10.05.2016: Ausschreibungen online

Der RMP 2016 nimmt wieder Fahrt auf. In drei Monaten heißt es wieder "Drei Rennen, drei Strecken, drei beeindruckende Tage"! Wir haben wie bereits angekündigt nur kleine Änderungen vorgenommen die ihr in der Ausschreibung, die ab heute online ist, sehen könnt. Zur Ausschreibung geht´s hier.

 

Wichtig! Alle Meldungen sind nur mit rechtzeitiger Überweisung des Startgeldes gültig!

 

Wir freuen uns schon jetzt auf tolle Rennen, viele Teilnehmer und wünschen euch und uns eine super Vorbereitung.

11.04.2016: Plakat und erste Infos

Liebe Sportfreunde,

 

druckfrisch unser Plakat zum Rems Murr Pokal 2016.

 

Es wird Änderungen 2016 geben. In Schorndorf werden wir zwei Rennen für die Jedermann-Klasse anbieten. Im „Kleinen“ Finale können sich weniger erfahrene Jedermänner/-frauen beweisen, während die ambitionierten eher im „Großen“ Finale starten.

Für die Elite sind in Schorndorf die Vorläufe entfallen. Es wird ein Rennen für alle Starter geben.

 

Nähere Infos und die Ausschreibungen folgen in Kürze.

 

Euer Orga-Team.

2016_Plakat_RMP.pdf
PDF-Dokument [629.9 KB]

TSV Schmiden 1902 e.V. Radsport
Fellbacher Str. 47
70736 Fellbach

 

Abteilungsleiter Marc Sanwald

Telefon: +49 177 8702119

Video Rems Murr Pokal 2013

Die Gewinner 2016

Jedermann:

1. Stefan Schairer

(Team Expoline)

2. Wolfgang Liebl

(MRSC Ottenbach)

3. Kai Schrödter

(Pleidelsheim)

 

1. Jeannine Mark

(SC Furtwangen)

2. Nina Krauss

(TSV Schmiden)

3. Linda Scholübbers

(Radclub Bremen)

 

Elite:

1. Jannik Steimle

(Intersport Hettich)

2. Patrick Schelling

(Team Vorarlberg)

3. Julian Kern

(Tune Team Steinbach)

 

1. Sprint - Andreas Mayr

(Intersport Hettich)

 

1. Berg - Patrick Schelling

(Team Vorarlberg)

 

1. Team - Intersport Hettich

Video Rems Murr Pokal 2012

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Rems Murr Pokal