Rems Murr Pokal 2017
Rems Murr Pokal 2017

                8. Rems Murr Pokal 2017

        04.08. - 06.08. Schorndorf, Backnang, Fellbach

Drei Rennen, drei Strecken, drei beeindruckende Tage!

09.08.2017: Bilder sind online

Bilder Schorndorf, 04.08.17

Bilder Backnang, 05.08.17

Bilder Fellbach, 06.08.17

08.08.2017: Das war der RMP 2017

Der RMP 2017 ist zwar passé, doch wir sind irgendwie immer noch im "Flow". Die Rennserie war noch nie so spannend, so emotional und so energiegeladen wie dieses Jahr. In Schorndorf hatten Marc und Christian im Vorfeld riesige Bauchschmerzen, wegen einem Kran mitten auf der geplanten Radstrecke erlebte die Strecke von 2010-2013 ihr Revival.

 

"Durch die Vorläufe wollten wir das Gedränge auf der Strecke etwas entzerren und etwas Druck aus dem Rennen nehmen"

 

Zum Glück blieb es trocken und Jannik Steimle (RSC Kempten 1/Felbernmayr Simplon) lieferte eine Show ab, die seinesgleichen suchte.

 

Das Siegerpodest beim Eliterennen in Schorndorf

Am zweiten Renntag in Backnang hatten wir immer das Konzert von Vanessa Mai im Hinterkopf. Was passiert wenn 2000 Schlagerfans auf den Stiftshof strömen? Im Nachhinein können wir sagen: "Nichts, gar nichts!" Leider gab es einen anderen Vorfall der zu einer Rennunterbrechung führte. Ein Autofahrer missachtete Absperrungen, mehrere Ordner und fuhr verkehrswidrig auf die Strecke. Kevin Vogel (Team Urban - Melsunger TG 1861) und Nathan Müller (Team Heizomat) verletzten sich leicht, doch das bedeutete der Ausstieg aus der Rennserie. Erholt euch gut!

 

In Fellbach werden die Karten neu gemischt - entweder man liebt die Strecke oder man hasst sie, dazwischen ist nicht viel Varianz. Beim Jedermannrennen konnte man sich (der Statur nach) denken, dass die Bergflöhe Simon Betz (MRSC Ottenbach) und Florian Knoblauch (Bike Sport Nattheim e.V.) ganz vorne landen könnten, doch Steffen Brecht (RV Wanderer Schorndorf) war in der Gesamtwertung uneinholbar. Für Gänsehautmomente sorgte die „SG-Radbande.“ die an der Bergwertung für "ADI" Gieseler (SG-Radbande), er feierte seinen 40. Geburtstag, mächtig Alarm machte.

 

 

Wenn du die Party in Fellbach miterleben möchtest,

dann klick auf ADI

 

Im Eliterennen war Steimle uneinholbar, Platz 5 in Fellbach reichten für Platz 1 in der Gesamtwertung aus.

 

Das Siegerpodest in der Gesamtwertung bei der Jedermannklasse

Wir möchten nochmals DANKE sagen. Natürlich an alle Helfer und Sponsoren, aber vor allem auch an euch Fahrer und Fahrerinnen! Ihr macht den RMP zu dem was er ist:

 

EIN FEST MIT FREUNDEN!

 

06.08.2017: Bericht und Ergebnisse Fellbach

Der Rems Murr Pokal hat eine klare Dramaturgie: Im Gegensatz zur Tour de France ist hier vor der Schlussetappe noch alles offen – denn der extrem bergige Kurs durch die Fellbacher Weinberge sorgt in jedem Jahr dafür, dass es die Platzierungen im Gesamtklassement noch einmal kräftig durcheinanderwirbelt.

 

Schon im Rennen der Jedermänner gab es ab der ersten Runde einen spannenden Schlagabtausch der Favoriten um den Gesamtsieg. Am Ende verdrängte der Sieger des gestrigen Tages, Steffen Brecht (RV Wanderer Schorndorf), dank der besseren Platzierung in der Schlussetappe den bisher führenden Marcus Büchler (MRSC Ottenbach) noch vom Platz 1 der Gesamtwertung. Den 3. Platz im Gesamtklassement sicherte sich Florian Knoblauch (Bike Sport Nattheim). Den Tagessieg sicherte sich als Solist der  Bergspezialist Simon Betz (MRSC Ottenbach).

 

Bei den Frauen konnte sich zwar Jasmin Rebmann vom Racing Students Woman-Team den Gesamtsieg sichern, den Tagessieg musste sie aber ihrer heute stark auftrumpfenden Konkurrentin  Julia Leye (MRSC Ottenbach) überlassen. Der 3. Rang ging an Iris Bächle (Rawoflex RSG Zollernalb).

 

Im Wettkampf der Elite gab es heute eigentlich zwei Rennen: Eines um den Tagessieg und eines um den Gesamtsieg. Während sich Marcel Fischer (Racing Students), Simon Stiebjahn (Team Bulls) und Jonas Schmeiser (RSC Kempten) an der Spitze des Feldes einen erbitterten Wettstreit um den Tagessieg lieferten, kämpften die beiden Bestplatzierten Yannik Steimle (Team Felbernmayr Simplon Wels) und Carl Soballa (LKT Team Brandenburg) in der ersten Verfolgergruppe Seite an Seite um den Gesamtsieg.

 

Mit einem beherzten Antritt gegen Rennende konnte Fischer wenige Meter Vorsprung auf seine Kontrahenten herausfahren und holte sich den Tagessieg vor Stiebjahn und Schmeiser. Soballa attackierte Steimle zwar immer wieder, konnte sich aber nicht absetzen. Im Schlusssprint hatte Steimle dann das Rad vorne und holte sich zum dritten Mal in Folge den Gesamtsieg des Rems Murr Pokals vor Soballa. Durch seinen 3. Rang in der Schlussetappe verdrängte Jonas Schmeiser seinen Teamkollegen, den Backnanger Tim Schlichenmaier, noch vom 3. Rang in der Gesamtwertung.  

 

Durch den Tagessieg in Fellbach sicherte sich Marcel Fischer (Racing Students) auch das Bergtrikot. Das Trikot des besten Sprinters ergatterte Dario Rapps (RSC Kempten).

Wir gratulieren allen Siegern und Teilnehmern des Rems-Murr-Pokals 2017, bedanken uns herzlich bei allen Sponsoren für ihre Unterstützung und freuen uns jetzt schon auf das Jahr 2018 bei dem es wieder heißt:

 

 Drei Rennen, drei Strecken, drei beeindruckende Tage!  

Ergebnis Fellbach KT-ABC.pdf
PDF-Dokument [107.4 KB]
Gesamt E3 Elite.pdf
PDF-Dokument [946.1 KB]
Gesamt Sprint3 Elite.pdf
PDF-Dokument [390.2 KB]
Gesamt Berg3 Elite.pdf
PDF-Dokument [390.9 KB]
TEAMWERTUNG.pdf
PDF-Dokument [231.4 KB]
Ergebnis Fellbach Jedermann.pdf
PDF-Dokument [105.4 KB]
Gesamt E3 Jedermann.pdf
PDF-Dokument [575.4 KB]

05.08.2017: Bericht und Ergebnisse Backnang

Zweiter Tag, ganz anderer Charakter: Nach der extrem schnellen Hatz am gestrigen Abend über den flachen Innenstadtkurs in Schorndorf erwartete die Fahrerinnen und Fahrer auf der 2. Etappe des Rems Murr Pokal 2017 eine völlig andere Stre> 

Genau das richtige Terrain für Attackierer. So setzte sich im Rennen der Jedermänner Steffen Brecht (RV Wanderer Schorndorf) schon früh vom restlichen Feld ab und siegte als Solist. Schnellster Verfolger war Johannes Stein (Velo + Bike Club Waldshut-Tiengen). Wie in Schorndorf komplettierte Marcus Büchler (MRSC Ottenbach) das Podest.

 

In der Gesamtwertung führt vor der morgigen Schlussetappe in Fellbach Marcus Büchler vor dem heutigen Sieger Steffen Brecht und Andreas Brand.

 

Bei den Frauen wiederholte Jasmin Rebmann vom Racing Students Woman-Team ihren Sieg vom Vortag. Der 2. Platz ging an Julia Leye (MRSC Ottenbach).

 

Eine folgenschwere Schrecksekunde gab es beim Rennen der Elite für das erfahrene Orga-Team um Marc Sanwald zu verkraften. Ein offensichtlich alkoholisierter Fahrer ignorierte die Absperrung, fuhr mehrere hundert Meter weit entgegen der Fahrtrichtung und verursachte so einen schweren Sturz, bei dem mehrere Fahrer zu Boden gingen.

 

Das Rennen wurde zunächst abgebrochen und dann nach der Unfallaufnahme durch die Polizei und der ärztlichen Versorgung der gestürzten Fahrer neu gestartet. Das Elite-Feld zeigte sich von diesem Zwischenfall unbeeindruckt und lieferte sich auch nach dem Neustart einen Schlagabtausch auf höchstem Niveau.

 

Im letzten Drittel des Rennens war es erneut der Sieger der 1. Etappe, Jannik Steimle, der sich mit einigen Mitstreitern entscheidend vom Rest des Feldes absetzen konnte. Am Ende des Rennens siegte Steimle als Solist, wie in Schorndorf gefolgt von Carl Soballa (LKT Team Brandenburg). Auf dem dritten Platz landete Dario Rapps (RSC Kempten).

 

Auch in der Gesamtwertung des Rems Murr Pokal 2017 führt Steimle jetzt vor Soballa. Auf Rang 3 folgt der Backnanger Tim Schlichenmaier.

 

Das Trikot des besten Sprinters trägt weiter Florian Tenbruck (Racing Students). Der neue Träger des Bergtrikots ist Dario Rapps (RSC Kempten). 

Ergebnis Backnang KT-ABC.pdf
PDF-Dokument [107.7 KB]
Gesamt E2 Elite.pdf
PDF-Dokument [563.0 KB]
Gesamt Sprint2 Elite.pdf
PDF-Dokument [391.6 KB]
Gesamt Berg2 Elite.pdf
PDF-Dokument [386.9 KB]
Mannschaft nach Backnang.pdf
PDF-Dokument [201.2 KB]
Ergebnis Backnang Jedermann.pdf
PDF-Dokument [105.1 KB]
Gesamt E2 Jedermann.pdf
PDF-Dokument [568.7 KB]

05.08.2017: Schorndorf - rasant wie immer

Vor 2 Jahren sorgte ein Brand kurz vor Rennstart für Aufregung, im letzen Jahr ein kräftiger Regenschauer – in diesem Jahr musste das Organisationsteam des Rems-Murr-Pokals wegen einer Baustelle kurzerhand den geplanten Streckenverlauf ändern und auf eine kürzere Runde ausweichen.

 

Der Spannung tat das allerdings keinen Abbruch – denn bekanntlich macht ja nicht die Strecke, sondern die Klasse der Fahrer ein Rennen schwer. So zeigten schon die Jedermänner ein starkes Rennen, bei dem sich trotz zahlreicher Attacken kein Fahrer entscheidend absetzen konnte.

 

So kam es am Ende zu einem Sprint eines größeren Feldes, den Florian Knoblauch (Bike Sport Nattheim) ganz knapp vor Sebastian Andres Vidal Campos vom Rennveranstalter TSV Schmiden – activity racing team für sich entscheiden konnte. Marcus Büchler (MRSC Ottenbach) komplettierte das Podest.

 

Bei den Frauen führt auch beim Rems-Murr-Pokal kein Weg am bärenstarken Racing Students-Team vorbei: Jasmin Rebmann (1.) und Jeannine Mark (2.) ließen ihren Konkurrentinnen keine Chance. Julia Leye (MRSC Ottenbach) sicherte sich den 3. Platz.

 

Apropos bärenstark: Nach einer bisher eher durchwachsenen Saison mit 11 Platzierungen, aber bisher noch keinem Sieg ist Jannik Steimle (Team Felbernmayr Simplon Wels), der Rems-Murr-Pokal-Sieger der letzten beiden Jahre, rechtzeitig zum Start der 2017er-Austragung in Topform. Er fuhr das Rennen beherzt von vorne und ließ der versammelten internationalen Konkurrenz (u.a. Team Vorarlberg und Nationalteam Kenia) nicht den Hauch einer Chance. Lediglich Carl Soballa (2., LKT Team Brandenburg) und Lokalmatador Tim Schlichenmaier aus Backnang (3., RSC Kempten) konnten erfolgreich dagegen halten. Durch diesen Parforceritt hat sich Steimle in Schorndorf eine gute Ausgangsposition für seinen Traum vom Hattrick geschaffen.

 

Das Trikot des besten Sprinters darf auf der zweiten Etappe Florian Tenbruck (Racing Students) tragen. Der frischgebackene deutsche Vize-Meister im Mountainbike Cross Country, Simon Stiebjahn (Team Bulls,) sicherte sich mit der schnellsten Rennrunde das Trikot des besten Bergfahrers. 

05.08.2017: 0:45 - Ergebnisse Schorndorf

Hier die vorläufigen Ergebnisse von Schorndorf. Im kleinen Finale der Jedermannklasse müssen noch die Punkte ab Platz 13 auf 0 gesetzt werden.....

Ergebnis Schorndorf KT-ABC.pdf
PDF-Dokument [101.8 KB]

03.08.2017: Vorberichte aus der Presse

Hier der Vorbericht von der Backnanger Kreiszeitung

 

Und hier der Bericht des Zeitungsverlags Waiblingen

Wir können das Radsportspektakel kaum abwarten, heute gibt es noch eine kurze Nacht und morgen beginnt der 3-tägige Wahnsinn. Die Vorbereitungen sind größtenteils abgeschlossen, seid gespannt wir haben uns für euch natürlich wieder die ein oder andere Überraschung ausgedacht.

 

Lass uns gemeinsam ein Radsportfest feiern!

01.08.2017: Starterlisten

Hier die vorläufigen Starterlisten. In der Eliteklasse sind nur noch Nachmeldungen für Backnang und Fellbach möglich. In der Jedermannklasse kann auch noch für die ganze Serie gemeldet werden vor Ort.

 

Beachtet die geänderten Startzeiten in Schorndorf. Siehe weiter unten.

31.07.2017: Das Starterfeld des Rems-Murr-Pokals so stark wie nie!

Es gehen über 100 Elite-Fahrer (21 KT) an den Start darunter LKT Brandenburg, Team Heizomat, Racing Students, Team Vorarlberg, Team Kempten, National Team Kenia und viele mehr!

 

Dabei stellt sich uns die Frage:

Schafft Jannik Steimle (nach den Gesamtsiegen von 2015 und 2016) dieses Jahr den Hattrick?

 

 

 

 

 

 

 

 

Jannik Steimle

Gesamtsieger 2016

Beim Jedermannrennen sind noch wenige Startplätze frei. Auch hier haben sich wieder potentielle „Gewinnertypen“ angekündigt, insbesondere Wolfgang Liebl vom MRSC Ottenbach. Wir sind auf die ausgeklügelte Teamstrategie der „Otten“ gespannt, um den Kapitän nach vorne zu fahren.

 

 

 

 

 

 

 

 

Der "Otten-Express" Fellbach 2016

Die Starterlisten werden demnächst online gestellt.

 

Das Orga Team

25.07.2017: ...es wird tight!

Die Streckenpläne sind online (siehe unter Strecken)!

 

In Schorndorf müssen wir aufgrund von "Höherer Gewalt" (Baustelle in der Schulstraße, welche wider erwarten nicht rechtzeitig fertig wird), die ausgeschriebene Strecke ändern. Wir weichen auf die kleinere Runde, von 2010-2013 gefahren, aus.

 

Wir haben alles versucht, aber ab heute steht fest: Entweder ein enges Rennen oder gar kein Rennen. Wir haben uns für die erste Variante entschieden!

 

Wir als Veranstalter bemühen uns um eine optimale Streckensicherung, den Rennverlauf gestaltet ihr! Dementsprechend appellieren wir an euch, dass ihr auf euch und die anderen Rücksicht nehmt. In Backnang und Fellbach habt ihr noch genug Gelegenheiten eure Kräfte unter Bewies zu stellen.

 

Da die Strecke kürzer ist und es ein großes Fahrerfeld gibt, werden wir auch den Rennmodus ändern um für alle Fahrer einen fairen Wettkampf bieten zu können.

 

Bitte beachten:

 

  • Aufteilung des Feldes in gerade und ungerade Startnummern
  • 2 Vorläufe je 25 Runden
  • Start Vorlauf 1 – gerade Startnummern  ca. 19:20 Uhr
  • Start Vorlauf 2 – ungerade Startnummern ca. 19:45 Uhr
  • es kommen die jeweils 15 besten Fahrer in das Hauptrennen
  • alle Fahrer bleiben in der Gesamtwertung
  • in den Vorläufen gibt es jeweils eine Sprintabnahme mit 5-3-2-1 Punkt
  • die 8 Punkteträger Sprint fahren vor dem Hauptrennen ein Shortrace 5 Runden mit jeder Runde Wertung mit 3-2-1 Punkt. Schlusswertung doppelte Punkte
  • das Hauptrennen mit den 30 Fahrer startet über 60 Runden um ca. 20:40 Uhr
  • das Rennen bleibt wie ausgeschrieben "aufstiegsrelevant".

 

18:00 Uhr Start           Kleines Finale (30 Runden)

18:35 Uhr Start           Großes Finale (40 Runden)

19:20 Uhr Start           Vorlauf 1 (25 Runden) mit je Sprintpunkten

19:45 Uhr Start           Vorlauf 2 (25 Runden) mit je Sprintpunkten

20:10 Uhr Start           Kinderrennen

20:20 Uhr                    Siegerehrungen für Jedermann und Kinder

20:30 Uhr Start           Shortrace Sprint (5 Runden)

20:40 Uhr Start           Hauptrennen (60 Runden)

21:40 Uhr                    Siegerehrungen / Bergpreis wieder die schnellste Runde

 

Die Rennen der Jedermannklasse mit dem „kleinen Finale“ startet wie ausgeschrieben um 18:00 Uhr über 30 Runden. Das „große Finale“ der Jedermannklasse startet etwas eher um ca. 18:35 Uhr. Die Kinderrennen werden um ca. 20:10 Uhr starten.

 

Seid bitte alle rechtzeitig da!

 

Backnang und Fellbach wie ausgeschrieben.

 

Das Orga-Team

Änderungen vorbehalten!

 

Schorndorf_Karte_Final.pdf
PDF-Dokument [1.7 MB]
Backnang_Karte_Final.pdf
PDF-Dokument [1.7 MB]
Fellbach_Karte_Final.pdf
PDF-Dokument [1.1 MB]

29.06.2017: Vorgeschmack Fellbach

27.06.2017: Na, kribbelts schon in den Beinchen?  

In weniger als 6 Wochen ist es soweit – der RMP geht in die 8. Runde.

Die Vorbereitungen für den RMP laufen auf Hochtouren!

 

Wir stehen derzeit im intensiven Austausch mit den Städten, insbesondere mit den Ordnungsämtern um die Strecken für euch so sicher wie möglich zu machen. Um auch dieses Jahr ein Nachtrennen in Schorndorf anbieten zu können, konnten wir wieder das Technische Hilfswerk gewinnen! An dieser Stelle – Danke Jungs!

 

Zudem wurden (und werden) zahlreiche Sponsorengespräche geführt um bestehende Unterstützer zu konsolidieren und neue Sponsoren dazu zugewinnen. Ohne diesen Support können wir diese Rennserie nicht anbieten (denn z.B. 1000m Absperrgitter müssen finanziert werden).

 

Obwohl wir schon ein mächtig geübtes und ein eingespieltes Team sind, möchten wir keine Routinen entstehen lassen, sondern uns stetig weiterentwickeln. Dementsprechend haben wir die Streckenpläne professionalisiert.

 

Ihr seht schon während es bei euch in den Beinen kribbelt… kribbelt es bei uns eher im Kopf und den Händen.

 

Stay tuned!

Die beiden freuen sich auf EUCH!

Ehrlich :)

18.05.2017: Ausschreibung online

Liebe Radsportfreunde,

 

vom 04.08 - 06.08.2017 ist der Spitzenradsport wieder im Rems-Murr-Kreis.

 

In den Sportstätten Schorndorf, Backnang und Fellbach werden die besten Fahrer-/innen in den verschiedenen Klassen gesucht. Drei Tage Aktion in drei tollen Städten. Der Eintritt ist natürlich frei und wir freuen uns über viele Zuschauer und Akteure.

 

Die Anmeldung und Ausschreibung ist seit einigen Tagen veröffentlicht. Wichtig! Alle Meldungen sind nur mit rechtzeitiger Überweisung des Startgeldes gültig!

 

Weitere Infos und Neuigkeiten folgen.

 

Euer Orga-Team

TSV Schmiden 1902 e.V. Radsport
Fellbacher Str. 47
70736 Fellbach

 

Abteilungsleiter Marc Sanwald

Telefon: +49 177 8702119

Video Rems Murr Pokal 2013

Die Gewinner 2017

Jedermann:

1. Steffen Brecht

(RV Wanderer Schorndorf)

2. Florian Knoblauch

(Bike Sport Nattheim)

3. Marcus Büchler

(MRSC Ottenbach)

 

1. Jasmin Rebmann

(Racing Students Woman)

2. Julia Leye

(MRSC Ottenbach)

3. Iris Bächle

(Rawoflex RSG Zollernalb)

 

Elite:

1. Jannik Steimle

(Felbernmayr Simplon)

2. Carl Soballa

(LKT Brandenburg)

3. Jonas Schmeiser

(RSC Kempten)

 

1. Sprint - Dario Rapps

(RSC Kempten)

 

1. Berg - Marcel Fischer

(Racing Students)

 

1. Team - RSC Kempten

Video Rems Murr Pokal 2012

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Rems Murr Pokal